02. September 2014

SPORT

Der SK Gallspach feierte seinen 80. Geburtstag mit Eröffnung der neuen Sportanlage

Ältester Fußballklub als „Jüngling"


Groß war die Schar der Ehrengäste bei der offiziellen Eröffnung der sanierten Sportanlage des SK Ford Danner Gallspach. Gegründet wurde der Klub 1932.

In Würde zu altern, ist für einen Fußballklub keine Selbstverständlichkeit. Der GAK ist gerade im Alter von 110 Jahren „gestorben”, der LASK zieht als 104-Jähriger obdachlos durch das Land. Der SK Ford Danner Gallspach hingegen versprüht trotz seiner 80 Lenze jugendlichen Elan. Zum Bestandsjubiläum eröffnete der Klub seine für 460.000 Euro generalsanierte Sportanlage mit neuem Trainings- und Hauptfeld, neuer Flutlichtanlage und Zuschauertribüne.

„Im Frühjahr möchten wir noch den Kabinentrakt erweitern, und im Sommer 2013 wollen wir ein Freundschaftsspiel mit einem deutschen Bundesligaklub veranstalten,” schmiedet Johann Offenzeller schon wieder Pläne. Der 68-Jährige führt den Sportklub seit 32 Jahren als Obmann und gehört seit 1967 dem Vereinsvorstand an.

Außergewöhnlich ist auch die Vereinstreue von Ehrenpräsident Rudolf Danner (76). Er fungiert seit 36 Jahren als Hauptsponsor des Klubs, der 1976 mit dem Aufstieg in die 2. Landesliga den größten sportlichen Erfolg feierte. Derzeit rangiert Gallspach in der 2. Klasse Mitteost im Mittelfeld und setzt auf Nachwuchsarbeit, in der sich auch Obmann-Sohn Mag. Stefan Offenzeller (26) stark engagiert.

Gallspach genießt seit jeher als Ausbildungsverein Ansehen. Derzeit angelt gerade der Bundesligist Ried nach dem 14-jährigen Tormanntalent Josef Gruber.