18. April 2019

AKTUELLES

Die Firmenzentrale in Rottenbach wird spektakulär vergrößert

VTA baut ein Technik-„Flaggschiff“


So wird das neue Technikum-„Flaggschiff“ aussehen: 145 m lang, 50 m breit und 11 m hoch.

VTA bedeutet „Verfahrens Technologische Abwasseraufbereitung“. „Wir arbeiten weltweit für sauberes Wasser. Das ist unsere Aufgabe im Dienst der Umwelt und künftiger Generationen.“ sagt Ing. Dr. h.c. Ulrich Kubinger, der VTA 1992 gegründet hat. Seine Firmengruppe hat Niederlassungen in Österreich, Deutschland, Tschechien und der Schweiz, beschäftigt rund 200 Mitarbeiter, davon circa 100 am Hauptstandort in Rottenbach.
In mehr als 2.000 Abwasserreinigungsanlagen und in unterschiedlichsten Industriezweigen vertraut man auf VTA-Technik. Die Nachfrage steigt weiter, daher wird nun in Rottenbach weiter expandiert und ein Technikum für Forschung und Produktion gebaut.